Ausrichterstadt

Stadion

Die Ausrichterstadt muss ein Stadion für die BrettSpielWeltSpiele bauen.
Die Baukosten betragen 10000 Holz, 2000 Stein, 2000 Wolle, 2000 Erz, 1000 Werkzeuge und 10000 Taler.

Es besteht die Möglichkeit, dass sich maximal 2 Städte zusammenschließen können, um die BrettSpielWeltSpiele auszurichten. Jede dieser Städte kann ein eigenes kleineres Stadion bauen. Die Baukosten betragen dann pro Stadt 5000 Holz, 1000 Stein, 1000 Wolle, 1000 Erz, 500 Werkzeuge und 5000 Taler.

Funktionen des Stadions
Im Stadion werden die BrettSpielWeltSpiele ausgetragen. Das Stadion wird genügend flexible Spielräume enthalten, in welchen zu jeder Zeit die darin befindlichen Spiele ausgewechselt werden können. Bei 2 Ausrichterstädten sollte sich präzise abgesprochen werden, wer welche Räume zur Verfügung stellt. Am Ende der BrettSpielWeltSpiele wird die Anzahl der Räume auf 6 reduziert, und mit denen von der Ausrichterstadt gewünschten Spielen ausgestattet. Das kleinere Stadion beinhaltet nach Ende der BrettSpielWeltSpiele 3 Räume.

Spielräume

Die Ausrichterstadt sorgt für die rechtzeitige Zuweisung der Spielräume im Stadion an die Spiele und informiert die Turnierveranstalter darüber, so dass diese die Räume im Spielplan vermerken können. Zudem sollte die Ausrichterstadt alle in dem jeweiligen Modus genannten Optionen aktivieren, die nicht genannten deaktivieren und dementsprechend pinnen.

Eröffnungsfeier

Die Ausrichterstadt muss eine Eröffnungsfeier organisieren. Sie wird am Freitag, den 02.04.10 gegen Abend stattfinden. Dieser Termin ist festgelegt. Der Inhalt ist frei gestaltbar.

Blacklist

Um allen Teilnehmern und Zuschauern den Zutritt zum Stadion und den Spielräumen zu gewähren, muss sich die Ausrichterstadt dazu verpflichten, für die Dauer der BrettSpielWeltSpiele ihre Blacklist zu räumen.

Bewerbung

Bereits eingegangene Bewerbungen werden erst nach Anmeldeschluss veröffentlicht, damit die Kreativität anderer potenzieller Bewerber nicht gehemmt wird.
Auf der BSWS-Homepage wird nur bekanntgegeben, welche Städte sich bereits beworben haben. Nur der Bürgermeister selbst darf seine Stadt anmelden. Dieser schickt eine Email bis spätestens 08.02.10, 20.00 Uhr mit der Bewerbung an LysianaÄTbrettspielwelt.de.
Die Bewerbungen werden gesammelt und vom Komitee geprüft. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist dürfen sie dann veröffentlicht werden.
Anschließend findet die Wahl der Ausrichterstadt statt (Näheres siehe Wahl).

Wichtig! Eure Bewerbungen sollten mindestens folgende Punkte enthalten:

  • Maskottchen
  • Ergebnisdienst (Puppet Ergebnismeldung, Turnierberichte, …)
  • Homepagepräsenz
  • Gestaltung der Eröffnungsfeier, Siegerehrungen und Abschlussfeier
  • Turnierraumerstellung
  • Ansprechpartner sollten im /channel BSWS vertreten sein

Wahl

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder des Komitees und die bis zum 23.01.10 ernannten Turnierveranstalter.
Die Wahl findet in mehreren Durchgängen statt.
Jeder Wahlberechtigte besitzt in jedem Wahlgang eine Stimme.
Erreicht eine Stadt mehr als 50 % der abgegebenen Stimmen (egal in welchem Wahldurchgang), gewinnt sie die Wahl und wird Ausrichter der BrettSpielWeltSpiele 2010. Weitere Durchgänge entfallen. Kann keine Stadt mehr als 50 % der Stimmen auf sich verbuchen, scheidet die Stadt mit den wenigsten Stimmen aus und es gibt einen neuen Wahldurchgang.
Bei Gleichstand zwischen den Städten mit den wenigsten Stimmen entscheidet die Stimme von poschdi, der sich sonst nicht an der Wahl beteiligt.

ausrichterstadt/start.txt · Zuletzt geändert: 2010/02/21 20:51 von galapagos
© 2009 Galapagos, ArcEnCiel